Der Kicker für Deine Vereinskasse!
Unterstütze uns direkt
mit einem Einkauf

AmazonZalandoSportscheck
FC Kreuztal > News > Details

1. Mannschaft schlägt den Siegener SC im Pokal und spielt nun gegen Türk Geisweid im Achtelfinale

19.09.2019 13:34

Der FC hat sich in einem Pokal-Duell zweier A-Ligisten für die 1:6-Niederlage beim FC Wahlbach rehabilitiert. „Das war eine gute Reaktion auf Sonntag. Die erste Halbzeit war ausgeglichen. In der zweiten Hälfte waren wir klar besser und haben verdient gewonnen“, freute Kreuztals Trainer Serdar Adiller sich nach dem fairen Pokalfight über den Einzug ins Achtelfinale. Die Torfolge: 0:1 Deniz Kodas (2.), 1:1 Dionis Cako (13.), 1:2 Fidan Kameroli (20.), 2:2 Florian Dema (30.), 3:2 Florian Dema (50.), 4:2 Florian Dema (Foulelfmeter, 54.), 4:3 Abukar Ali (75.), 5:3 Ionut Gheorghe (89.).

 

Ein torreiches Pokalspiel gab es in der Kreuztaler Moltkestraße zu sehen. Die beiden Liga-Kontrahenten lieferten ein Spektakel ab.

Zunächst waren die Gäste aus dem Siegener Charlottental am Drücker und legten jeweils durch Deniz Kodas (2.) und Fidan Kameroli (20.) vor. Zwischenzeitlich hatte Dinois Cako (13.) per Kopfball ausgeglichen. „Die Anfangsphase haben wir komplett verschlafen, sind dann aber immer besser ins Spiel gekommen“, schilderte Kreuztals Trainer Serdar Adiller das Geschehen. Das 2:2 markierte Florian Dema nach einer halben Stunde.

Der FC-Akteur sollte auch in der zweiten Hälfte eine tragende Rolle spielen. Denn nach einem Freistoß brachte er seine Farben in der 50. Minute erstmals in Führung, die er prompt vom Elfmeterpunkt ausbaute (54.). Der SSC gab sich noch nicht geschlagen und hielt das Spiel eine Viertelstunde vor Schluss offen. Almir Rastoder traf per Kopf nach einer Standardsituation. Den Schlusspunkt setzte dann Ionut Gheorghe, der den Siegener Schlussmann nach einem Konter (89.) überlupfte. „Wir waren in Halbzeit zwei dominant und deshalb der verdiente Sieger“, sagte Adiller.

Zurück